GästebuchFotogalerieShopKnotentafelBuechereckedownload
Ueber uns
Ausbildung
Vermietung
Events, Aktuelles
Links
Backskiste
Kontakt
Zur Startseite
Knotentafel
Knotentafel
Das sind die Knoten, die Sie für die D-Scheinprüfung beherrschen müssen.
Die wunderschönen Animationen stammen vom Mathias Böving.
Wir dürfen Sie mit seiner Erlaubnis verwenden. Seine Seiten www.klabautermann.de
sind ebenfalls eine Fundgrube.

Palstek
Der Palstek
Verwendung: Der Palstek gehört zu den bekanntesten und weitverbreitetsten Knoten. Er ist eine feste Schlinge, die universell einsetzbar ist, die einfach zu binden ist und sich leicht wieder lösen lässt.
Achterknoten
Der Achterknoten
Verwendung: Dieser Knoten wird oft benützt, um das Ausscheren eines Tampens aus dem laufenden Geschirr zu verhindern. Der Knoten hat die Form einer Acht.
Schotstek
Der Schotstek
Verwendung: Der Schotstek dient zum Verbinden zweier Enden gleichen oder ungleichen Materials. Er ist leicht zu binden und zieht sich nicht zu. Er kann aber slippen, wenn er nicht richtig gebunden wird.


Der doppelte Schotstek

Der doppelte Schotstek
Verwendung: Der doppelte Schotstek wird verwendet, wenn die Gefahr besteht, dass der einfache Schotstek slippt oder sich durch Schlagen lösen kann.
kreuzknoten
Der Kreuzknoten
Verwendung: Dieser Knoten verbindet zwei Schoten gleicher Dicke. (Und gleicher Konsistenz, d.h. Griffigkeit). Hält u.U. nicht gut, wenn kein konstanter Zug auf den Leinen ist, d.h. sichern mit zwei halben Schlägen.
Mastwurf
Der Mastwurf oder Webleinenstek
Verwendung: Belegen an einem Poller oder Pfahl usw. Rutscht nicht. Meistens noch gesichert mit zwei halben Schlägen.
Roringstek


Der Roringstek

Verwendung: Zum Festmachen an einem eisernen Ring, zum Anstecken von Enden an runden Gegenständen, wie Ankerroring usw.












Zur Startseite Email
SSH Segelschule Hallwilersee AG | 5712 Beinwil am See | Telefon 041 917 10 52 | Fax 041 917 10 59

NO INK